Artikel-Schlagworte: „Tief“

01.03.2010 Orkantief „Xynthia“ über Schleswig Holstein

Das Zentrum des Tiefs „Xynthia“ zog stark abgeschwächt gestern Nacht (28.02.2010) über Schleswig Holstein hinweg. Der minimale Luftdruck von 979 hPa wurde gegen 21:00 erreicht als das Zentrum des Tiefs genau über Schleswig Holstein lag. Kurzzeitig wurde es in Lübeck sogar Windstill.

Klimadaten an der Wetterstation.

Sturmtief "Xynthia" über Schleswig Holstein

Sturmtief "Xynthia" über Schleswig Holstein Quelle: www.wetterpate.de

02.02.2010 Linienverkehr in Lübeck eingestellt

Aufgrund der extremen Witterungslage und den damit verbundenen Straßenverhältnissen, wurde der Linienverkehr zum Abend eingestellt.

Diesmal  sorgte  das  Tief  „MIRIAM“ mit starken Schneefällen und Temperaturen um den Gefrierpunkt für teilweise  chaotischen  Straßenverhältnisse in Lübeck.

29.01.2010 Tief „Keziban“ – Lübecker Straßen gesperrt

Mit teils heftigen Schneefällen und vereisten Straßen  hat Tief „Keziban“am Freitag Lübeck erreicht. Wegen Eisglätte wurden um 21 Uhr die Neue Hafenstraße, die Nordtangente und der Sandberg ab der Eschenburgstraße für den kompletten Verkehr gesperrt. In Ratzeburg  reichten 2cm Neuschnee für ein Verkehrschaos  auf spiegelglatten  Straßen.

Was sagt der DWD:

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor STARKEM SCHNEEFALL und SCHNEEVERWEHUNGEN

für die Hansestadt Lübeck gültig von: Freitag, 29.01.2010 20:00 Uhr bis: Samstag, 30.01.2010 08:00 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Freitag, 29.01.2010 14:55 Uhr Nachts tritt starker Schneefall mit Neuschneemengen über 15 cm in 12 Stunden auf. In Verbindung mit Böen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8, vereinzelt Bft 9) sind starke Schneeverwehungen zu erwarten. Verbreitet wird es glatt.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Straßen und Schienenwege können unpassierbar sein. Bäume können unter der großen Schneelast zusammenbrechen. Vermeiden Sie Autofahrten!

DWD / RZ Hamburg

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für die Hansestadt Lübeck gültig von: Freitag, 29.01.2010 23:00 Uhr

bis: Samstag, 30.01.2010 08:30 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Freitag, 29.01.2010 21:34 Uhr Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 80 km/h (8 bis 9 Bft) um Nordost auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie auf herabfallende Gegenstände.

DWD / RZ Hamburg

Um 21 Uhr sperrte er die Neue Hafenstraße, die Nordtangente und der Sandberg ab der Eschenburgstraße für den kompletten Verkehr.
Facebook
 http://webseite-geld-verdienen.blogspot.com/