Artikel-Schlagworte: „Sturmtief“

01.03.2010 Orkantief „Xynthia“ über Schleswig Holstein

Das Zentrum des Tiefs „Xynthia“ zog stark abgeschwächt gestern Nacht (28.02.2010) über Schleswig Holstein hinweg. Der minimale Luftdruck von 979 hPa wurde gegen 21:00 erreicht als das Zentrum des Tiefs genau über Schleswig Holstein lag. Kurzzeitig wurde es in Lübeck sogar Windstill.

Klimadaten an der Wetterstation.

Sturmtief "Xynthia" über Schleswig Holstein

Sturmtief "Xynthia" über Schleswig Holstein Quelle: www.wetterpate.de

12.02.2005 Sturmtief „Ulf“

Sturmtief ULF: Von der Nordsee zog das Sturmtief ULF ostwärts und überquert nachmittags und abends Schleswig-Holstein. Seine Ausläufer brachten über Norddeutschland viel Regen und schwere Sturmböen. Der Kern des Sturmtief lag über Schleswig Holstein. In Lübeck wurde ein Luftdruck von nur noch 977 hPa gemessen. (Normal 1013 hPa) Bemerkenswert ist hier auch der starke Luftdruckabfall seit Mitternacht. Immerhin sank der Luftdruck um 38 hPa/24h. Auch die Temperatur schwankte sehr stark. Wurden um 2:00 Uhr früh noch knapp unter Null Grad gemessen so stieg die Temperatur am Nachmittag (15:39 Uhr) bis auf 9,7 Grad an. Die Sonne konnte man den ganzen Tag nicht sehen.

08.01.2005 Sturmtief „Erwin“

Die Temperaturen stiegen in der Nacht zum Sonnabend auf 12,4 Grad. Dafür Verantwortlich war das Sturmtief ERWIN, das mit sehr hohen Windgeschwindigkeiten die warme Meeresluft aus der Biskaya zu uns brachte. Die „Bodenkarte“ zeigt den Verlauf einen Tag später.

Facebook